A
A
A
+
So geht’s zur Reha

Harninkontinenz

Kurzinfo

Bei einer Harninkontinenz liegt ein unfreiwilliger Harnverlust vor. Dieser kann im Schlaf (Enuresis (nocturna)) oder im Wachzustand (Harninkontinenz am Tag) beobachtet werden. Im Alter von 7 Jahren nässen ca. 7-13% der Kinder nachts ein, im Alter von 10 Jahren noch ca. 5%.

Die Fachklinik Gaißach führt während der stationären Rehamaßnahme strukturierte Gruppenschulungen für Rehabilitanden und deren Begleitpersonen im Sinne einer Standard-Urotherapie durch.

Ein multidisziplinäres Team bestehend aus Kinderärzten, Psychologen, Ernährungsberaterinnen, Kinderkrankenschwestern, Erziehern, Physio- und Sporttherapeuten betreut unsere Rehabilitanden mit Enuresis und nicht-organischer (funktioneller) Harninkontinenz.

Ziel der Rehabilitation ist eine Verringerung der Einnässsymptomatik und damit verbunden eine Steigerung der Lebensqualität des einzelnen Rehabilitanden und der Familie.


Diagnose

Zur Diagnostik bei Enuresis und nicht-organischer (funktioneller) Harninkontinenz werden folgende Untersuchungen in der Fachklinik Gaißach durchgeführt:

  • Klinische Untersuchung
  • Urindiagnostik
  • Uroflowmetrie
  • Sonographie der Nieren und ableitenden Harnwege sowie des Rektums
  • Erfassung und Behandlung von Komorbiditäten

Therapie bei Harninkontinenz

Unser Therapiekonzept für Enuresis und nicht-organische (funktionelle) Harninkontinenz setzt auf folgende Schwerpunkte im Sinne einer Urotherapie:

Protokollführung - Icon

Protokollführung

mehr erfahren
Gruppenschulungen - Icon

Gruppenschulungen

mehr erfahren
Physiotherapeutische Gruppenschulungen - Icon

Physiotherapeutische Gruppenschulungen

mehr erfahren
Spiel, Sport und Bewegung - Icon

Spiel, Sport und Bewegung

mehr erfahren
Ernährungsberatung - Icon

Ernährungsberatung

mehr erfahren
Ergotherapie - Icon

Ergotherapie

mehr erfahren
Protokollführung - Icon

Protokollführung

  • Führen von Trink-, Miktions- und Stuhlprotokollen, Sonne-Wolken-Protokoll durch die Kinder zur Verselbstständigung.
Gruppenschulungen - Icon

Gruppenschulungen

  • Die Kinder und Eltern werden getrennt voneinander im Sinne einer klassischen Urotherapie geschult.
  • Schulungsinhalte sind unter anderem: Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie der Nieren- und Blasenfunktion sowie eine Verhaltensänderung durch Optimierung des Trink- und Miktionsverhaltens.
Physiotherapeutische Gruppenschulungen - Icon

Physiotherapeutische Gruppenschulungen

  • Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen zum Erlernen einer adäquaten Körperselbstwahrnehmung.
Spiel, Sport und Bewegung - Icon

Spiel, Sport und Bewegung

  • Das indikationsspezifische Therapieprogramm wird durch Spiel- und Sportangebote ergänzt.
Ernährungsberatung - Icon

Ernährungsberatung

  • Bei Obstipation als Komorbidität kann eine Ernährungsberatung zur Vorbeugung und Therapie von Obstipation.
Ergotherapie - Icon

Ergotherapie

  • Bei entsprechender behandlungsbedürftiger Komorbidität können Kinder begleitend eine ergotherapeutische Behandlung erhalten.


ABTEILUNG SPRACHENTWICKLUNGSSTÖRUNGEN

Offen für Ihre Fragen

Bei Unklarheiten geben wir Ihnen gerne vorab Antworten. Melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail bei uns.

Rezeption: 08041 798-0

Sekretariat: 08041 798-221

E-Mail: info@fachklinik-gaissach.de