A
A
A
+
So geht’s zur Reha

Zöliakie

Kurzinfo

Die Zöliakie ist eine entzündliche Erkrankung der Dünndarmschleimhaut bei Patienten mit einer genetischen Veranlagung. Sie wird durch das Klebereiweiß, Gluten, das sich in verschiedenen Getreidesorten befindet, ausgelöst.

Eine strikte, lebenslange glutenfreie Ernährung ist sehr wichtig, um Beschwerden und Folgeerkrankungen zu vermeiden. Es sollten regelmäßige ärztliche Vorstellungen zur klinischen Untersuchung und Blutkontrollen erfolgen.

Zöliakie ist ein Schwerpunkt der Fachklinik Gaißach.

Im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahme erfolgen strukturierte Gruppenschulungen.

Unser multidisziplinäres Team besteht aus Kinder- und Jugendärzten, Kindergastroenterologen, Diätassistentinnen, Psychologen, Pflegefachkräften, Pädagogen, Physio- und Sporttherapeuten.

Die Bedürfnisse der Rehabilitanden und deren Eltern stehen im Vordergrund. Wichtige Ziele der Rehabilitationsmaßnahme sind Beschwerdefreiheit zu erreichen, Grundkenntnisse über die Zöliakie zu vermitteln, die Sicherheit im Umgang mit glutenfreien Nahrungsmitteln zu stärken, die Krankheitsakzeptanz zu fördern sowie eine höhere Lebensqualität zu erlangen.


Die Diagnose

In der Fachklinik Gaißach werden bei Kindern und Jugendlichen mit Zöliakie folgende Untersuchungen durchgeführt.

  • Klinische Untersuchung und Erfassung weiterer Erkrankungen
  • Laborkontrollen, wenn erforderlich Bestimmung der aktuellen Werte der Zöliakie-Antikörper sowie bei Verdacht auf Mangelerscheinungen oder Begleiterkrankungen.
  • Lactose- und Fructose-H2-Atemteste bei Bedarf
  • Ultraschall des Abdomens und der Schilddrüse

Therapie bei Zöliakie

Das Therapiekonzept umfasst folgende Schwerpunkte:

Ernährungsschulung und Lehrküche - Icon

Ernährungsschulung und Lehrküche

mehr erfahren
Medizin - Icon

Medizin

mehr erfahren
Psychologische Schulung - Icon

Psychologische Schulung

mehr erfahren
Sport - Icon

Sport

mehr erfahren
Ernährungsschulung und Lehrküche - Icon

Ernährungsschulung und Lehrküche

  • Die Rehabilitanden erlernen den Umgang mit glutenfreier Ernährung. Dies wird in der Lehrküche praktisch umgesetzt. Zusätzlich erhalten die Rehabilitanden hilfreiche Tipps für den Alltag. Schulungsmaterialien und Rezepte werden den Rehabilitanden nach Hause mitgegeben.
Medizin - Icon

Medizin

  • Bei den regelmäßigen Arztterminen erfolgt eine Besprechung der Befunde sowie eine Anpassung der individuellen Reha-Ziele. Am Rehabilitationsende wird eine adäquate Nachsorge empfohlen.
  • Schulkinder und Begleiteltern erhalten eine altersentsprechende Schulung über das Krankheitsbild Zöliakie. Für Vorschulkinder liegt der Schwerpunkt auf der Schulung der Begleitperson.
  • Alle Rehabilitanden und Begleitpersonen erlernen anhand eines begehbaren Magen-Darm-Modells die anatomischen Verhältnisse des Magen-Darmtraktes sowie die wichtigsten Stoffwechselvorgänge der verschiedenen Darmabschnitte.
Psychologische Schulung - Icon

Psychologische Schulung

  • Schulungen und angeleitete Gesprächsgruppen tragen dazu bei, individuelle Problemlagen im Umgang mit der chronischen Erkrankung zu erkennen und eigene Stärken und Ressourcen neu zu entdecken. Im Austausch mit anderen Betroffenen werden Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt und diskutiert, sowie psychosoziale Kompetenzen des Einzelnen gestärkt.
Sport - Icon

Sport

  • Ergänzt wird das Therapieprogramm durch Spiel, Sport und Bewegung.


ABTEILUNG ZÖLIAKIE

Offen für Ihre Fragen

Bei Unklarheiten geben wir Ihnen gerne vorab Antworten. Melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail bei uns.

Rezeption: 08041 798-0

Sekretariat: 08041 798-221

E-Mail: info@fachklinik-gaissach.de